Freitag, 18. Oktober 2013

Kürbis und Krabben

 Aus unserem Urlaub an der Nordsee haben wir uns auch reichlich Fisch mitgebracht, unter anderem eine Portion frischer Greetsieler Nordseekrabben. Da ich Lust auf ein herbstliches Menü hatte habe ich eine würzige Kürbissuppe mit den Krabben kombiniert, dazu würzigen Meerrettich. Es hat zwar eine Weile gedauert bis ich den Dreh beim Krabbenpulen raushatte, aber schlussendlich hatte ich eine große Schüssel Schalen und eine (wesentlich kleinere) Schlüssel mit zartem Krabbenfleich vor mir.

Hier ist das Rezept:

Kürbissuppe mit Krabben (für 2 Personen)

400gr Hokkaido-Kürbis
1 Möhre
1 kleine Kartoffel
1 Zwiebel
1 EL Kürbiskernöl
400ml Gemüsebrühe
1 EL Meerrettich
Schmand
100gr Krabben
etwa 2 Zweige frischen Dill
Den Kürbis vierteln und die Kerne und Fasern mit einem Löffel auskratzen. Die Schale mit einem Sparschäler abschälen und den Kürbis grob würfeln. Möhre, Kartoffel und Zwiebel pellen und ebenfalls Würfeln. In einem Topf das Öl erhitzen und das Gemüse darin andünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, einen Deckel auflegen und die Suppe sprudeln aufkochen. Die Temperatur auf mittlere Temperatur reduziere und das Gemüse in etwa 20 Minuten weich kochen. Die Suppe pürieren und mit Pfeffer, Salz und Merretich würzen. Den Dill feinhacken und dazugeben. Die Kürbissuppe in tiefe Teller füllen und mit Krabben und Schmand anrichten. 
Wer mag kann noch geröstete Kürbiskerne darüberstreuen.
Dazu schmeckt frisches Baguette. 




Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine Fotos wirklich sehr schön. Die Art und Weise wie du den Fokus und das Licht setzt ist fantastisch!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass Du mir schreibst :)