Montag, 25. März 2013

Aus der Bücherkiste

Ihr Lieben,
da ich zu der Spezies Mensch gehöre, die Bücher sammelt, verschlingt und nie wieder hergibt, habe ich mir überlegt euch von Zeit zu Zeit Bücher vorzustellen, die mich begeistert haben. Vielleicht findet ja der ein oder andere hier einen neuen Kameraden fürs Bücherregal. 

Heute stelle ich euch eines meiner liebsten Bücher vor. Wer so Bücherfanatisch ist wie ich wird dieses Buch nicht aus der Hand legen. „Die Stadt der träumenden Bücher“ von Walter Moers.



Der Lindwurm Hildegunst Mythenmetz erhält ein rätselhaftes Manuskript, das sein ganzes Leben verändert. Denn dieses Manuskript ist das schönste, traurigste und lustigste Stück Literatur das er je gelesen hat. Er reist in die legendäre Stadt Buchheim, die Stadt der Bücher um dort den Urheber des Schriftstückes zu finden. An jeder Straßenecke lauern gerissene Antiquariare, magische Buchimisten treiben ihr Unwesen und auch das gefährliche Labyrinth unter der Stadt streckt schon seine Klauen nach dem jungen Abenteurer aus.

 


Mein Fazit:

Ein fantasievoller, anrührender und witziger Roman, abgerundet durch die skurrilen und liebevollen Illustrationen. Wer Bücher liebt, wird dieses nicht mehr aus der Hand legen, denn es ist die größte Liebeserklärung an die Literatur die ich kenne. Es ist randvoll mit Abenteuer, wunderschöner Sprache, Fantasie, Witz und Skurrilität und wegen seiner Verständlichkeit und Illustrationen auch wunderbar zum Vorlesen für Kinder geeignet.

Und nun möchte ich von euch wissen: Habt ihr es gelesen? Wie hat es euch gefallen?



Kommentare:

  1. Hallo Tanja,

    Danke für den Tipp. Kannte das Buch noch nicht...komme auch zurzeit kaum zum lesen :-(
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  2. Hey Angela,
    ja, das ist immer schade, wenn man einfach nicht die Zeit zum Lesen findet...
    Ich hoffe, das bessert sich bald Dir :)
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass Du mir schreibst :)