Freitag, 5. April 2013

Walnussbrot

Es ist Zeit für Nüsse! Heute gibt es von mir ein feines Rezept für Walnussbrot (oder Kuchen, je nach Definition). Es ist luftig locker, sehr nussig und kann süß oder herzhaft gebacken werden.
Ich backe es mittlerweile fast jede Woche weil es so lecker ist.
Hier das Rezept:

Zutaten:
300 g Mehl
200 ml Milch
115 g Zucker (für die süße Variante) 
2 Eier
1 Pck. Backpulver
150 g Walnüsse
50 g Haselnüsse

Mehl, Milch, Zucker, Eier und das Backpulver zu einem glatten Teig verrühren. Die Nüsse grob hacken und zu dem Teig geben. Den Teig in eine Kastenform füllen und ein paar Nüsse oben drauf streuen. Bei 155°C 1 Stunde backen.

Für die salzige Variante einfach den Zucker weglassen und eine Prise Salz zum Teig hinzugeben. Besonders gut schmeckt das Brot, wenn man es warm mit Butter, Marmelade und Quark oder Nutella genießt. 

Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert habt :)

Ich wünsche euch wunderbares Wochenende!
Tanja





Kommentare:

  1. Hallo Tanja,

    boah, das hört sich gut an und selbstgebackenes Brot steht ganz hoch bei uns im Kurs!
    Danke für das Rezept; ich werde es am Wochenende ausprobieren und dir dann erzählen wie es geschmeckt hat!

    Einen schönen Blog hast du gestartet! Ich mach es mir gemütlich hier und wünsche dir ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße, Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Juliane,
      schön, Dich auf meinem Blog begrüßen zu dürfen!
      Ich bin gespannt, wie euch das Brot geschmeckt hat und freue mich schon auf Deinen Eindruck.
      Danke für Deine lieben Worte und noch ein gemütliches Wochenende!
      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Hallo Tanja,

      wir haben uns für die salzige Variante entschieden und waren begeistert! Anfangs war ich etwas skeptisch, weil es kein Hefeteig war, aber das war auch nicht nötig; es war als Brotkuchen auch sehr lecker! Wir haben es trocken zu einer frischgekochten Tomatensuppe gegessen - klingt komisch, die Kombination,hat aber (auch zusammen) sehr gut geschmeckt uns es nichts übrig geblieben!
      Ist also wiederholungsbedürftig :)

      Liebe Grüße, Jule

      Löschen
    3. Hey Jule,
      es freut mich sehr, dass euch das Brot so gut geschmeckt hat! Die Kombination mit der frischen Tomatensuppe hört sich spannend an, das werde ich auch mal ausprobieren :)
      Viele liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  2. Das sieht total lecker aus. Leider bin ich nicht der Typ. der Brot bäckt, aber Deine Fotos sind phantastisch !
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Synnöve,
      Brot backen ist auch nicht jedermanns Sache, ich bin da auch noch etwas zögerlich. Allerdings geht dieses Rezept bei mir noch als "Kuchen mit Option zum Brot" durch, daher passt das schon ;)
      Es freut mich sehr, dass Dir meine Fotos so gefallen, danke für die lieben Worte!
      Viele Grüße und noch ein schönes Wochenende,
      Tanja

      Löschen
  3. Hoffentlich merkt sie das endlich mal, wie gut ihre Fotos sind....

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Melina,

    einen tollen Blog hast Du da geschaffen. Zweifelsohne sind die Bilder toll. Das Walnussbrot backen wir doch in Österreich sicher mal gemeinsam ;-)
    Weiter so,
    Karl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karl,
      freut mich, dass Dir mein Blog und die Bilder gefallen! Klar machen wir das, es dauert ja auch nicht mehr lange :)
      Liebe Grüße
      Melina

      Löschen

Ich freue mich, dass Du mir schreibst :)